Ablesungen von Zählerständen

Grundsätzliches

Jährlich erfolgen die Ablesungen zur Erfassung der Wasser- und Stromzählerstände in jedem Garten durch ehrenamtlich beauftragte Vereinsmitglieder. Eine ordnungsgemäße Erfassung und Berechnung, der für die Jahresabrechnung notwendigen Zählerstände, setzt die Anwesenheit eines jeden Mitglieds an den dafür vorgesehenen Ableseterminen zwingend voraus. Diese Termine werden rechtzeitig in den Aushängen und auf dieser Website bekanntgegeben.

 

Folgende Hinweise bitten wir unbedingt zu beachten:

  • Die persönliche Anwesenheit des Pächters zur Gewährleistung des Zugangs zu den Zählern ist notwendig.
  • Bei Verhinderung des Pächters muss dieser durch eine Vertrauensperson den Zugang zu den Zählern sicherstellen.  
  • Der freie und unverbauten Zugang zu den jeweiligen Zählern (Wasser und Strom) ist abzusichern.
  • Die Abgabe oder Hinterlassung von Zetteln mit den jeweiligen Zählerständen wird nicht akzeptiert.  

Verfahrenseise bei Abwesenheit

Ist an dem geplanten Ablesetag der Zugang zu den jeweiligen Zählern durch Abwesenheit des Gartenfreundes oder seiner Vertretungsperson nicht möglich, muss ein neuer Termin mit dem Gartenfreund vereinbart werden. Hierfür ist laut Beschluss der Mitgliederversammlung vom 18.03.2017 eine Aufwandsentschädigung jeweils für Wasser und Strom in Höhe von 30 € (insgesamt 60 €) zu zahlen.